· 

Wir besuchen das Donauinselfest in Wien

Hallo, schön dass du wieder zu meinem Blog gefunden hast. Endlich startet wieder das Donauinselfest. Jedoch pünktlich zum Beginn des Donauinselfests macht der Sommer eine kurze Pause. Während des ganzen Wochenendes soll es nicht über 21 Grad bekommen. Abends wird es etwas frischer bei rund 15 Grad. Allerdings sollen die drei Festival-Tage weitgehend trocken bleiben. Wir sind trotz der Schlechtwetterprognose mit dabei und feiern mit.

Jedes Jahr verzeichnet Europas größtes Open-Air-Festival mit freiem Eintritt bis zu drei Millionen Besucher. Zum 35jährigen Jubiläum wartet das Donauinselfest von 22. bis 24. Juni 2018 mit einem Mix an rund 200 internationalen und nationalen Musik-Acts, innovativen Freizeitaktivitäten, sportlichen Attraktionen, kulinarischen Schmankerln und vielfältigem Kulturgenuss für Groß und Klein auf.

Von 22. bis 24. Juni 2018 dreht sich wieder drei Tage lang alles um Musik, Kultur, Information, Party und Action, wenn das Donauinselfest, das alljährlich von der SPÖ Wien veranstaltet wird, sein 35jähriges Bestehen auf seinen elf Bühnen und 18 Themeninseln feiert. Die BesucherInnen erwarten auf dem 4,5 Kilometer langen Festgelände 600 Stunden Programm von mitreißenden Konzerterlebnissen mit Portugal.The Man, Antilopen Gang, Voodoo Jürgens & Haberer, Lisa Stansfield, Gert Steinbäcker, Wanda, Nico Santos, Zonderling, Fedde le Grand, Münchener Freiheit oder Petra Frey über vielfältiges Freizeitvergnügen bis hin zu Kulturgenuss der Extraklasse und das bei freiem Eintritt.

Ich habe mal ein paar Zahlen zum Donauinselfest gefunden: 11 Bühnen | 4,5 km Festivalgelände | 1.500 KünstlerInnen | 250 Musik-, Theater- und Kabarettgruppen | 600 Stunden Programm an 3 Tagen | 1.000 gebuchte Nächtigungen für KünstlerInnen & Crews | 200 Verkaufsstände | 4 Info- & Meeting-Points | 30 Überwachungskameras | 21 stationäre professionelle Lautsprecherdurchsageanlagen | 16 Vidiwalls | 500 Securities | 11.000 Stunden Security-Arbeit | 8.400 m Absperrungen | 4.000 m2 Brandingflächen | 40 km Stromkabel | 27 Golfcaddys für Organsiation | 185 mobile WC-Anlagen & 28 WC-Container | 40.000 Rollen WC-Papier | 1.000.000 Mehrwegbecher im Einsatz | 14 Pfandbecherrücknahmestellen | 1.500 Mitarbeiter (Arbeiter Samariterbund, Sicherheitsbedienstete, StandbetreuerInnen, Feuerwehrleute, Einsatzkräfte der Polizei, 200 MitarbeiterInnen für Auf- und Abbau der Infrastruktur) - schon gewaltig, oder?

Diese Bilder (Fotos: Meine Männerwelt) sind von einem Donauinselfest in den vorigen Jahren entstanden. Für dieses Jahr haben wir uns für einen Besuch am Samstag entschieden. Bestimmt entstehen wieder viele neue Bilder für meinen Blog. Auch wage ich, wenn das Wetter mir keinen Streich spielt, einen Besuch in den Abendstunden. Alle Informationen zum Donauinselfest findest du auf deren Webseite, dessen Link du am Ende dieses Blogeintrages findest. Vielleicht sehen wir uns beim Donauinselfest. Ich wünsche euch viel Spaß!

Fotos: Meine Männerwelt

Links: Donauinselfest

Kommentar schreiben

Kommentare: 0