· 

Tumblr löscht ab 17.12. Erwachseneninhalte

Hallo und liebe Grüße aus Wien. Tumblr ist bei der LGBT-Community eine sehr beliebte Plattform, kann man sich hier doch mit Bildern oder Kurzfilmen ohne Einschränkungen nackt zeigen, aber auch Beiträge mit sexuellen Inhalten posten oder teilen. Doch das wird sich schon bald ändern: Wer sich gerne nackt auf Tumblr zeigt, Beiträge mit sexuellen Inhalten auf seinem Profil teilt, wird dies ab dem 17. Dezember nicht mehr tun können. Denn ab dem 17.12. ändert Tumblr ihre Community-Richtlinien. Erwachseneninhalte sind ab diesem Tag nicht mehr erlaubt. Mit dem Hashtag #fucktumblr zeigen User schon jetzt ihren Ärger und weisen auf die Ausweichung zu ihrem Twitter-Profil hin, da dies einer der wenigen sozialen Netzwerke ist, bei der Erwachseneninhalte noch gestattet sind. 

Drückt man auf den Button "Mehr erfahren", erscheint folgender Inhalt:


Für eine bessere und positivere Tumblr-Erfahrung

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 ist Tumblr immer ein Ort für offene, kreative Selbstentfaltung inmitten einer Netzcommunity gewesen. Um unseren Gründer David Karp zu zitieren: Wir sind stolz darauf, eine Generation von Künstlern, Schriftstellern, Schöpfern und Kuratoren dazu inspiriert zu haben, unsere Kultur neu zu definieren und zur Stärkung der Individualität beizutragen.

 

In den letzten Monaten haben wir uns, inspiriert von unserer geschichtsträchtigen Vergangenheit, ernsthafte Gedanken darüber gemacht, was wir künftig für unsere Community sein wollen, und wir haben hart daran gearbeitet, den Grundstein für eine bessere Tumblr-Zukunft zu legen. Wir haben erkannt, dass wir uns verändern müssen, um unser Versprechen und unsere kulturelle Rolle weiterhin erfüllen zu können, insbesondere wenn diese Kultur sich stetig wandelt. Einige dieser Veränderungen begannen mit der Förderung eines konstruktiveren Dialogs zwischen unseren Community-Mitgliedern. Heute machen wir einen weiteren Schritt, indem wir Erwachseneninhalte, einschließlich eindeutiger sexueller Inhalte und Nacktheit (mit einigen Ausnahmen), ab sofort nicht mehr zulassen.

 

Stellen wir zunächst etwas unmissverständlich fest, das nichts mit der heutigen Änderung der Richtlinie zu tun hat: Alles, was Minderjährigen schadet, einschließlich Kinderpornographie, ist abscheulich und hat keinen Platz in unserer Community. Wir verfolgen seit jeher eine Nulltoleranzstrategie gegenüber solchen Inhalten und werden das auch weiterhin beibehalten. Wir investieren auch ständig in die Durchsetzung dieser Richtlinie durch professionelle Maschinenüberwachung, ein wachsendes Team von menschlichen Moderatoren und Funktionen, die es Usern leicht machen, Missbrauch zu melden. Wir arbeiten außerdem eng mit dem National Center for Missing and Exploited Children und der Internet Watch Foundation zusammen - zwei Organisationen von unschätzbarem Wert, die sich an vorderster Front für den Schutz unserer Kinder vor Missbrauch einsetzen. Über diese Partnerschaften melden wir Verstöße gegen diese Richtlinie den Strafverfolgungsbehörden. Wir können nie alle Missetäter daran hindern, dass sie unsere Plattform missbrauchen, aber wir legen größten Wert darauf, die Community so sicher wie möglich zu machen.

 

Was ändert sich also?

 

Einträge, die Erwachseneninhalte enthalten, sind auf Tumblr nicht mehr erlaubt, und wir haben unsere Community-Richtlinien aktualisiert, damit sie diese Änderung berücksichtigen. Wir wissen, dass Tumblr auch ein Ort ist, an dem User frei über Themen wie Kunst, Sex-Positivität, Beziehungen, Sexualität und ihre persönlichen Lebenswege sprechen können. Wir wollen unbedingt, dass diese vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten in der Community weiterhin bestehen, deshalb streben wir mit unserer neuen Richtlinie ein gutes Gleichgewicht an.

 

Warum tun wir das?

 

Wir sind immerzu darum bemüht, Tumblr zu einem sicheren Ort für Kreativität, Selbstfindung und ein tiefes Gemeinschaftsgefühl zu machen. Da Tumblr weiter wächst und sich entwickelt und wir ein immer besseres Verständnis für unseren Einfluss auf die Welt da draußen haben, sind wir auch dafür verantwortlich, diesen Einfluss über verschiedene Altersgruppen, Bevölkerungsgruppen, Kulturen und Denkweisen hinweg zu berücksichtigen. Wir haben viel Zeit damit verbracht, die Vor- und Nachteile der Selbstentfaltung in einer Community abzuwägen, die auch Erwachseneninhalte zulässt. Dabei wurde uns klar, dass wir ohne diese Inhalte die Möglichkeit haben, einen Ort zu schaffen, an dem sich mehr Menschen wohlfühlen.

 

Kurzum: Es gibt im Internet keinen Mangel an Websites, die Inhalte für Erwachsene enthalten. Wir wollen dieses Feld eben diesen Seiten überlassen und uns darauf konzentrieren, eine möglichst einladende Umgebung für unsere Community zu schaffen.

 

Was steht als Nächstes an?

 

Ab dem 17. Dezember 2018 werden wir mit der Umsetzung dieser neuen Richtlinie beginnen. Community-Mitglieder mit Inhalten, die auf Tumblr nicht mehr erlaubt sind, erhalten von uns im Voraus eine Vorwarnung und Maßnahmen, die sie ergreifen können, um eine Entfernung ihrer Inhalte nach eigenem Ermessen anzufechten oder sie außerhalb der Community zu erhalten. Es werden nicht alle Änderungen über Nacht stattfinden, da eine so komplexe Prozedur Zeit braucht.

 

Man muss auch anmerken, dass es nicht einfach ist, die unerwünschten Inhalte von, sagen wir, einem politischen Protest mit Nacktheit oder der Statue von David zu unterscheiden. Wir setzen auf automatisierte Tools zur Identifizierung von Erwachseneninhalten und auf Menschen, die unsere Systeme schulen und überwachen. Wir wissen, dass es Fehler geben wird, aber wir haben unser Bestes getan, um eine Richtlinie zu erstellen und durchzusetzen, die die Breite des Ausdrucks in dieser Community respektiert.

 

Aber vor allem wollen wir so transparent wie möglich sein, was unsere Entscheidungen und die Ressourcen betrifft, die wir euch zur Verfügung stellen, einschließlich detaillierterer Informationen, Produktverbesserungen und zusätzlicher Content-Moderatoren, die direkt mit der Community und den Inhalten interagieren.

 

Wie ihr, lieben auch wir Tumblr und das, was es für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt bedeutet. Mit unserem Handeln wollen wir immer nur das Beste für unsere Community erreichen. Wir werden nicht immer alles richtig machen, besonders am Anfang, aber wir sind entschlossen, eure Erfahrung positiv zu gestalten.


Hast du Beiträge mit sexuellen Inhalten geteilt, ist dieser schon gekennzeichnet. Schon bald werden solche Inhalte nicht mehr sichtbar sein. Wie lange "Twitter" noch eine Plattform mit Erwachseneninhalten bleibt, steht in den Sternen. 


Mit einem roten Banner und dem Schriftzug "Dieser Beitrag wurde gekennzeichnet" weißt man auf die neuen Community-Richtlinien hin. 

Bilder: Screenshot aus Tumblr | Bilder von mir zensiert

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kurti (Dienstag, 04 Dezember 2018 10:05)

    Danke für die Info. Da muss ich ja noch Bilder abspeichern. Tumblr wird jedoch auch das zu spüren bekommen, hat sich doch der Großteil der Community dort aufgehalten.

  • #2

    Geli (Dienstag, 04 Dezember 2018 12:11)

    Werde bei dir immer Top informiert. Danke für deinen Blog.