· 

Bist du schwul? Matthias Strolz spricht auf YouTube

Hallo, schön dich wieder bei mir zu haben. Letztens habe ich auf YouTube ein schönes Filmchen von Matthias Strolz gefunden. Dieses Video hat mir so gut gefallen, dass ich es euch unbedingt zeigen möchte. Leider hat sich Matthias Strolz mehr oder weniger von der Politik verabschiedet. Da ich mit meinem Blog politisch ganz neutral bleibe, möchte ich erwähnen, dass es mir hierbei rein um den Inhalt des Videos geht.

Nicht nur du, Matthias Strolz, auch ich komme aus dem wunderschönen Ländle. Ja, es tut sich was - auch im schönen Ländle Vorarlberg. Aber, man darf nie zufrieden sein. Mit meinem kleinen Blog wage ich einen kleinen aber wichtigen Schritt: Ich versuche der Welt zu zeigen, wie "normal" es ist, schwul zu sein. Selbst in meinen eigenen Reihen, im Bekanntenkreis, im Ort, ... ist man noch nicht soweit. Homophobie ist nach wie vor ein Thema. Jetzt lebe ich in der wunderschönen weltoffenen Stadt Wien, Österreichs Bundeshauptstadt. Bei der Vienna Pride, von der du im Video gesprochen hast, werden an sämtlichen öffentlichen Gebäuden die Regenbogenfahnen gehisst. Wien wird bunter, wenn auch nur für eine, diese kurze Zeit. Und was lese ich in diesem Jahr aus dem doch konservativen Ländle: Selbst Hörbranz, eine nette Gemeinde nahe Bregenz im Leiblachtal hat es nun auch getan. Der Ort hat während der dritten Pride in Bregenz amtlich die erste Regenbogenfahne Vorarlbergs gehisst. Ich glaube sogar gelesen zu haben, dass dies der Verdienst der NEOS Vorarlberg war. 

War die Regenbogenfahne in Hörbranz tatsächlich die einzige Fahne, welche von einem Haus, öffentlichen Gebäude, ... wehte. Nicht einmal in der Landeshauptstadt Bregenz, bei der die Pride, der CSD stattgefunden hat, konnte man eine Regenbogenfahne finden? Ich wünsche und erwarte mir da mehr. Mehr von der Vorarlberger Politik, von meinen Nachbarn und Bekannten, ... Aber auch mehr von den Häusle-Besitzern und Geschäften entlang der Bregenzer CSD. Wo waren eure Regenbogenfahnen. Im gesamten Video konnte ich keine Fahne an den Häusern, euren (Schau-)Fenstern, Balkonen, ... entdecken. Ist das Ländle doch noch nicht soweit? Und so lange benötigt es noch einen CSD. Mit der "Ehe für alle", der eingetragenen Partnerschaft, ... ist es noch lange nicht getan. Homophobie ist nach wie vor ein Thema. Nicht nur im (entfernten) Ausland, selbst in unserem schönen und "sicheren" Land.

Damit wurde ich erst kürzlich wieder konfrontiert, wenn auch nur im kleinen Ausmaß. In einer geschlossenen Facebook-Gruppe, in der man Rat und Hilfe holt, seinen Blog vorstellt, habe ich diesen Blog "Meine Männerwelt" vorgestellt. Einer der ersten Reaktionen war: "Millionen Weiber auf dem Planeten und ihr vögelt Typen". (Okay, über seine Intelligenz lässt sich streiten.) Die meisten  Gruppenmitglieder waren entsetzt, waren auf meiner Seite. Er wurde auch aus der Gruppe entfernt, nachdem ihn andere Mitglieder gemeldet hatten. Doch es gibt sie noch, die Unbelehrbaren, die Hetzer, die homophoben Leute. Ich bin stolz schwul zu sein, bin seit über 16 Jahren mit ein und demselben Mann zusammen. Wir leben seit 2010 in einer eingetragenen Partnerschaft, jetzt warten wir noch auf die "Ehe für alle". Nicht nur, weil wir uns lieben, auch weil wir uns rechtlich absichern möchten. Beim Video von Matthias Strolz musste ich auch ein wenig schmunzeln: Ja, die Schwulen sind überall, nicht nur in der Stadt. Es gibt sie auch am Land. Nicht nur der Tiroler Bauernbund würde sich wundern, wenn jeder schwule Bauer sich outen würde. Auch viele Bewohner in meinem kleinen Ort in Vorarlberg würden sich wundern. Selbst in meinem Lehrbetrieb waren Schwule unterwegs. Nicht nach außen, nur im Versteckten. Man sieht, "Mann" ist noch nicht soweit. Der Bregenzer CSD ist schon mal ein wichtiger und großer Schritt - ein tolles Zeichen - im konservativen Ländle. Doch auch von der Landeshauptstadt, den Bürgern und Geschäftsleuten darf man mehr erwarten. Mehr Farbe an euren Häusern, besonders während den wenigen Tagen der Bregenzer Pride. 

PS: Im Blog verwende ich ausschließlich die DU Anrede!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wolfgang aus Linz (A) (Samstag, 07 Juli 2018 14:26)

    Ich bin begeistert von deinem Blog. Habe diesen schon all meinen Freunden gezeigt. Toll aufgebaut, übersichtlich gestaltet und leicht in der Bedienbarkeit. Deine Berichte sind schön zu lesen und deine Bilder - einfach nur toll. Hoffentlich bleibt dein Blog noch lange Zeit aktiv und vor allem online. Viele Seiten, auch große Internetplattformen, können sich an deinem Blog ein Beispiel nehmen. Deine Berichte sind persönlich und sehr liebevoll gestaltet. Vielleicht lernen wir uns auch mal persönlich treffen. Ich interessiere mich sehr, wer hinter dieser Arbeit steckt. Liebe Grüße aus Linz, Wolfgang

  • #2

    Didi (Samstag, 07 Juli 2018 14:28)

    Er wird bei den NEOS fehlen.
    Dein Blog - einfach nur toll!